Anleitung belüftete Brille

Im folgende eine kurze Bauanleitung für eine belüftete Low-Profile-Brille. Insgesamt kostet diese ca. 70€, zum Bau benötigt werden ein 3D-Drucker sowie ein Lötkolben.

Die zum Drucken benötigten Stl-Dateien kann ich hier leider nicht hochladen, daher bei Bedarf einfach nachfragen.

Benötigte Materialien und Komponenten

Die primären Komponenten sind die folgenden, der Spannungswandler dient nur als Beispiel, es sollte jedoch kein Bauteil der 7805-Reihe verwendet werden (z.B. Conrad electronic Bestellnr. 179205 – VQ), da diese hohe Verluste verursacht. Dies führt einerseits zu Problemen mit dem 3D-gedruckten Gehäuse, gleichzeitig ist in der hier vorgestellten Version keine Schaltung enthalten, die eine unbeabsichtigte Tiefenentladung des verwendeten LiPos verhindern könnte. Bei Verwendung des gelisteten Spannungswandlers ist die über einen Tag benötigte Energie so klein, dass ein 500mAh-LiPo nicht in Gefahr läuft, tiefenentladen zu werden, bei einem weniger effizienten Spannungswandler ist dies aber nicht auszuschließen.

BezeichnungLinkAnzahlPreis insgesamt (€)
Smith Optics Boogie Regulatorhttps://www.airsoftzone.at/de/Boogie-Regulator-Clear-Black-Smith-Optics-15395de1132/
https://www.airsoftzone.at/de/Boogie-Regulator-Grey-Black-Smith-Optics-15396de1132/
https://www.airsoftzone.at/de/Boogie-Regulator-Ignitor-Black-Smith-Optics-15397de1132/
147
20x20x10mm Lüfterhttps://www.reichelt.de/luefter-5-v-dc-20-x-20-x-10-mm-u-min-16500-fan-mf20100v1-p248626.html?&trstct=pos_0&nbc=1212,2
Spannungswandlerhttps://www.conrad.com/p/wurth-elektronik-173950578-dcdc-converter-smd-5-v-dc-05-a-no-of-outputs-1-x-148673818

Folgende kleinere Komponenten sind nötig:

  • Ein elastisches Band, z.B. von einer alten Gittermaske
  • 2 kurze M4 Schrauben mit passenden Muttern
  • Kabel, im Idealfall mit flexibler Silikonisolierung
  • Schalter
  • XT30- oder T-Stecker
  • Nadel und Faden

Zum Betrieb werden weiterhin benötigt:

  • Akku mit mind. 5V, im Regelfall funktioniert ein 2s Lipo mit mind. 500mAh gut.
  • Helm, an dem die Brille dauerhaft bleiben kann (nicht unbedingt nötig).
  • Wenn Helm: Counterweight Pouch

Aufbau

Achtung: Die folgende Aufbauanleitung VOR dem Bau KOMPLETT durchlesen und verstehen, die Reihenfolge ist, da ich schon länger keine Brille mehr gebaut habe, nicht unbedingt optimal, daher auch selbst mitdenken! Grundsätzlich funktioniert der Bau folgendermaßen:

  • Die an der Brille zu befestigenden Teile drucken (eines davon gespiegelt).
  • Das Spannungswandlergehäuse und Deckel drucken
  • Die Bänder von der Brille entfernen
  • Die Lüfter jeweils an die vorgesehene Stelle im 3D-gedruckten Teil stecken (Grün, die Lüfter sollten Luft aus der Brille ziehen und nicht hineinblasen, beim Testen Farben der Kabel berücksichtigen, Kleben ist i.d.R. nicht notwendig), die Kabel werden durch das vorgesehene Loch geführt (Rot).
  • Anschließend werden beide Teile mit dem entsprechenden Loch (Koordinatensystem) und der M4-Schraube + Mutter an der Brille festgeschraubt, je nach Länge der Schraube empfiehlt es sich, den Schraubenkopf nach innen zu montieren. Bei der Montage darauf achten, dass die Schaumstoffränder der Brille in die vorgesehenen Schlitze des 3D-gedruckten Teils bleiben.
  • Den Spannungswandler mit dem An-Aus-Schalter verlöten (+ des Akkus an den Schalter, dann an Eingang des Spannungswandlers, – des Akkus an GND des Spannungswandlers) in den vorgesehenen Bereich stecken (Rot), den Ausgang des Spannungswandlers sowie – des Akkus über Kabel durch das vorgesehene Loch (Grün) aus dem Gehäuse führen und den Schalter einbauen (Orange). Die Kontakte des Akkus werden natürlich nicht direkt verlötet, das “Interface” bildet ein passender Stecker, der an der blau markierten Stelle verklebt wird.
  • Wenn alle Komponenten verlötet und getestet sind, den Deckel auf das Gehäuse kleben, dieses sollte beim Betrieb nicht warm werden und kann daher auch gut mit Heißkleber gefüllt und so gut isoliert werden.
  • Die zwei Lüfter mit einem langen Kabel mit der Brille verbinden (Beide Lüfter mit dem Ausgang des Spannungswandlers). Das Kabel kann entweder unter der Rail des Helms hindurchgeführt werden, oder mit den elastischen Bändern vernäht werden (letzteres ist auf den Bildern zu sehen). Die elastischen Bänder können am lila markierten Bügel befestigt werden.
  • Das Gehäuse in der Counterweight-Pouch des Helms und die elastischen Bänder am Helm befestigen, Längen der Kabel und Bänder für einen bequemen Sitz auslegen.
Gehäuse für Lüfter, wird an der Brille montiert
Gehäuse für Spannungswandler, Akku-Stecker und An-Aus-Schalter
Details zu einer Möglichkeit der Kabelführung
Spannungswandler-Gehäuse am Helm, Kabel gehen zu beiden Lüftern, erst unter der ARC-Rail hindurch, dann unter dem elastischen Band. Hinweis: Es gibt zwei Versionen des Gehäuses, eines für XT-30 Stecker, eines Für T-Stecker.

Hinweise

Es besteht keine Notwendigkeit eine teurere Version der angeführten Brille zu kaufen, da sich diese Versionen nur durch ein besseres Kopfband auszeichnen, welches aber ersetzt wird.
Ein Nachteil der Brille sind die im oberen Bereich angebrachten Löcher zur Belüftung, diese führen bei stark geneigtem Kopf, Blick nach vorne (“Zielen”) je nach Helm zu kleinen Einschränkungen des Sichtfeldes. Ich suche nach einer ähnlichen Brille an der Lüfter ähnlich gut befestigbar sind, habe bisher aber noch keine gefunden.
Mögliche Erweiterungen des Setups ist z.B. eine Drehzahlsteuerung für die Lüfter.